Justgaedeit - Der Podcast mit Shannon Gäde

Justgaedeit - Der Podcast mit Shannon Gäde

[48] Mein Leben nach dem geplatzten Hirn-Aneurysma!

[48] Mein Leben nach dem geplatzten Hirn-Aneurysma!

Gian erlitt zwei Hirnblutungen durch ein Aneurysma. Er überlebte nur durch eine Not-Operation und musste sich ins Leben zurück kämpfen. Seitdem ist für ihn nichts mehr so, wie es einmal war. Aneurysmen sind im allgemeinen eine Aussackung von jeglichen Blutgefäßen im Körper, was bedeutet das die Gefäßwände wie ein Sack bilden und im schlimmsten Fall dem Druck nicht mehr standhalten können und platzen.
Dies kann nicht wirklich vorhergesagt werden aber wird mit einigen Faktoren im Zusammenhang gesetzt, wie zum Beispiel mit Rauchen, Bluthochdruck, Alkoholmissbrauch und auch Stress. Wie es Gian heute geht und ob er glücklich ist, erfahrt ihr in der neusten Folge!

[47] Ich bin Survivorin sexualisierter Gewalt | TW: Vergewaltigung

Katharina musste eine Vergewaltigung überleben und hat es mit ihrer Stärke geschafft, heute als Survivorin Betroffenen Mut zu machen. Laut Angaben des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, kommt es in Deutschland jedes Jahr zu etwa 12.000 bis 13.000 Anzeigen wegen Vergewaltigung oder sexueller Nötigung. Das sind aber „nur“ die Fälle, von denen die Polizei unterrichtet wurde. Was getan werden muss, um den Schritt zur Anzeige zu vereinfachen, erzählt Katharina in unserer neusten Folge!

[46] Mein Stiefvater hat mich als Kind jahrelang sexuell missbraucht

Katha hat in ihrer Kindheit jahrelang sexualisierte Gewalt und Mobbing erfahren müssen. Der Kindesmissbrauch durch ihren Stiefvater endete mit einem Urteil, welches fernab von Gerechtigkeit liegt. Sie hat sich in ihrer Schulzeit auch von ihren Mitschülern nicht verstanden gefühlt und wurde zum Mobbingopfer. Warum sie nach dieser Zeit heutzutage sagen kann, dass das Leben schön ist und wie sie ihre Geschichte in ihrem Song "Nein-Du kannst mir nicht wehtun" verarbeitet hat, erfahrt ihr in dieser Folge!

[45] Ich hatte Angst rot zu werden - Erythrophobie!

Kristina hatte Angst, rot zu werden. Erst nach mehreren Jahren Einschränkungen und Schweigen hat sie erfahren, dass ihre Angst einen offiziellen Namen hat: Erythrophobie. Wie sie heute gelernt hat, mit ihrer Angst umzugehen und was ihr im Alltag besonders hilft - erfahrt ihr in dieser Folge!

[44] Ich habe mich sterilisieren lassen!

Nadine hat sich gegen Kinder und damit gegen das "Mama-Sein" entschieden. Um nicht auf Verhütungsmethoden zurückgreifen zu müssen, hat sie sich sterilisieren lassen. Sterilisation ist die viert häufigste Verhütungsmethode und ist rechtlich ab 18 Jahren möglich. Mit ihrem Verein "Selbstbestimmt_Steril" verhilft sie anderen Personen mit Uterus zur Aufklärung und möchte das Thema enttabuisieren.

[43] Bin ich schwanger durch die dritte ICSI?

Sarah ist derzeit in ihrer dritten ICSI Behandlung. Die Intracytoplasmatische Spermieninjektion - kurz ICSI - ist eine Methode der künstlichen Befruchtung. Sie wird empfohlen, wenn eine Befruchtung durch vorangegangene Versuche mittels In-vitro-Fertilisation - kurz IVF - erfolglos geblieben ist, oder beim Mann eine hochgradige Einschränkung der Samenqualität vorliegt. Wie Sarah und ihr Partner durch ihre dritte Behandlung gehen und was sie dieses Mal geändert haben, erfahrt ihr in dieser Folge!

[42] Meine 8-jährige Tochter hat Trisomie 18

Sandras Tochter Elena ist 8 Jahre alt. Ein Fakt, der einen im ersten Moment nicht stutzig macht. Allerdings hat Elena Trisomie 18 und die Ärzte haben sie schon im Mutterleib aufgegeben. Die Lebenserwartungen von wenigen Stunden hat Elena längst übertroffen. Wie die Familie mit dem Thema Tod umgeht und wie der Alltag durch die Behinderung von Elena beeinflusst wird, das erzählt Sandra in dieser Folge.

[41] Ich habe als Suchtberaterin im Gefängnis gearbeitet

Machtmissbrauch, Resozialisierung, Sucht. Inhaftierte mit einer Alkoholproblematik werden zu 27,3% erneut strafrechtlich auffällig. Bei Inhaftierten, die Drogen konsumierten sind es 47,3%. Wie Ramona mehrere Jahre als Suchtberaterin im Gefängnis gearbeitet hat und warum sie der Meinung ist, dass es eine Gefängnisreform geben muss, das hört ihr in der aktuellen Folge!

[40] Mein Sohn und ich haben AD(H)S - Na und?

AD(H)S betrifft in Deutschland etwa 4,7 Prozent der Erwachsenen - dabei sind Männer viermal häufiger betroffen als Frauen. Alisha spricht mit uns über ihren Alltag mit dem Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom - und wieso es bei ihr fast unentdeckt blieb. Auch ihr Sohn hat AD(H)S - allerdings mit Hyperaktivität. Wie Alisha die Gesellschaft bezüglich der Krankheit empfindet und wo noch aufgeklärt werden sollte, erzählt sie in dieser Folge!

[39] Mein Leben mit Multipler Sklerose

Julia leidet unter Multipler Sklerose (MS). Das ist eine chronische Erkrankung des zentralen Nervensystems und bei Betroffenen entzünden sich die Nervenstrukturen. Die Beschwerden können unterschiedlich sein - Julia sieht beispielsweise während Schüben doppelt, oder spürt Brustabwärts nichts mehr. Die Dauer eines Multiple Sklerose-Schubs variiert zwischen einigen Stunden, Tagen oder Wochen.